2011 Schulreise Mittelstufe

Wir freuten uns sehr auf die Schulreise besonders auf die Trottinettfahrt. Im Zug hatten wir es sehr lustig. Wir durften auch Musik hören. Wir fuhren mit der Bahn von St. Gallen bis Küblis. Dort mussten wir nicht lange warten, weil das Postauto schon nach zwei Minuten kam.

Wir fuhren damit nach St. Antönien. Als wir dort waren, mussten wir noch zehn Minuten hinauf laufen bis zum „Trottinetthaus“. Hier durften wir die Helme und die Trottinetts entgegen nehmen. Die Fahrregeln wurden uns nochmals erklärt und dann ging es los. Am Anfang waren wir noch unsicher, denn wir kannten die Trottinetts noch nicht.  Aber die Abfahrt war lustig und die Aussicht war herrlich.

Dann kam ein schlimmer Teil !!! Wir mussten 50 Minuten den Berg hinauf laufen. Mit den Trottinetts war es sehr streng und einige Schüler schimpften laut. Oben auf dem Berg bekamen wir aber ein Glace mit Rahm. Nun wurde es richtig toll! Wir konnten 30 Minuten bergab sausen. Wir mussten unsere Hände sogar fast immer auf den Bremsen halten. Die Fahrt war kurvig und das Tal war immer näher und näher. In Schiers stiegen wir wieder in den Zug und wir fuhren müde und zufrieden wieder nach Hause.
Evelin, Mark und Natalie

My schooltrip with the scooter  
We go to St. Antönien by train and by bus. We drive 2 hours and a half. I go with my friends and my teachers. Oh, I see the scooters. I see a litle dog. I go to the dog. It’s very young and cute. Everybody has a scooter. Then we go. I drive very fast. It’s beautiful and I like it. Then we go up the hill with the scooters. This is very hard. Later we eat an ice-cream. Mmmm! It is very fresh. Now is the best part. We go down the mountain. Wow! It’s so fast. Oh, no! After 30 minutes our trip ends.  
Yojandry